Institut für Automation & Industrial IT


AIT   Forschung / Kooperation   COSA

COSA


Forschungsschwerpunkt COSA - Computational Services in Automation

Mitglieder des Forschungsschwerpunktes

Prof. Dr. Michael Bongards
Prof. Dr. Frithjof Klasen (Sprecher)
Prof. Dr. Rainer Scheuring
Prof. Dr. Bartz-Beielstein (Institut für Informatik)
Prof. Dr. Wolfgang Konen (Institut für Informatik)

Profil

Ziel des Forschungsschwerpunktes ist die Entwicklung computerunterstützter Dienste (Computational Services), die entweder lokal oder remote (eServices) eingesetzt werden können, um die Produktivität von Systemen und Anlagen in der Fertigungs- und Prozessautomatisierung zu verbessern.
Zu typischen Computational Services zählen on-line Berechnungen zur Prozessoptimierung,
Ferndiagnose von Prozessdaten, Teleservice von entfernten Maschinensystemen und die Nutzung von Simulations- und Trainingssystemen.

Die beteiligten Forscher verfügen über umfangreiche Erfahrungen in komplementären Bereichen der Technologie-, Methoden- und Anwendungsentwicklung, die im Rahmen des gemeinsamen Forschungsschwerpunktes zusammengeführt werden.




Externer Link

Zur offiziellen COSA-Website